Gemeindezentrum Bad Berka

Das historisch gewachsene Ensemble aus Kirche, Pfarrhaus, Nebengebäude und Scheune umschließt einen attraktiven Innenhof in direkter Nachbarschaft zur Ilm.

Eingebettet in dieses Ensemble positioniert sich der neue Gemeindesaal als ein moderner, zeitgenössischer Baukörper der sich in seiner Größe, Formgebung und Materialität als weiterer Baustein in den Bestand integriert, sich auf die Gegebenheiten bezieht und so die Geschichte des Ortes fortschreibt.

Der Freiraum des Pfarrhofs bietet eine sichtbare Akzentuierung des Neubaus, sodass von der Ilmbrücke, aus der Stadt aus kommend und von der Ilmpromenade eine direkte Sicht- und Funktionsverbindung entsteht. Neben der Nutzung des Pfarrhofs als Vorplatz, Grünfläche und als Terrasse des Gemeindesaals mit seiner Ausrichtung zur Ilm, werden die Bad Berkaer hier informiert und auf das Gemeindeleben neugierig gemacht.

Die bestehende Stützmauer im Norden des Pfarrhofs wird im Gemeindesaal als Aussenwand weitergebaut, der Neubau des Gemeindesaals wird dadurch wie selbstverständlich an Stelle eine historischen Gebäudes in den Bestand integriert und wertet neben der Öffnung zur Ilm den Pfarrhof nachhaltig auf.

Die innere Organisation des Gemeindesaals lässt sich in die zwei Bereiche, den Gemeinderaum und die Nebenräume, unterteilen. Der Gemeinderaum bietet Platz für ca. 100 Personen und einen direkten Ausblick auf die Ilm und die Innenstadt von Bad Berka. Die großzügige Öffnung der Fassade zum Pfarrhof mit vorgelagerter Terrasse bringt einen fließenden Übergang zwischen Gemeinderaum, Pfarrhof mit Gemeindehaus, Pfarrhaus und Ilmpromenade. Veranstaltungen können somit Innen wie Außen stattfinden und von dieser Verzahnung des Gebäudes mit seinem Außenraum profitieren.

Auftraggeber:

Ev.-Luth. Kirchgemeinde Bad Berka

Leistung:

LPH 01-09

Fertigstellung:

10|2019

Auszeichnungen

1. Preis im Realisierungswettbewerb